Ornament Monogramme als Golfbag-Motive

In diesem Beitrag geht es um Ornament-Monogramme als Stickmotive für Golfbags und Schlägerhauben. Die kunstvollen Monogramm-Designs stammen der Kategorie „Ornament Monogram“ des Designtools. Die Software ermöglicht die individuelle Golfbag-Gestaltung mit persönlichen Garnfarben, Schriften und Designelementen.

  • Ornament Monogram Style 16. Das dezente Design wird hier mit einer Golfer-Silhouette kombiniert. Der Golfer steht am Abschlag. Ein flacher Lorbeerkranz umrandet die Ansprechposition. Bei diesem eleganten Driver-Headcover dominieren die Garnfarben schwarz und dunkelgrau.
  • Ornament Monogram Style 20. Das dreifarbige Design im Hochkantformat besteht aus einem wappenförmigen Emblem und zwei geschwungene Elemente im viktorianischen Stil. Bei dem weissen Headcover-Set wird das Design in Blautönen, bei dem weissen Cartbag in Rosatönen gestaltet.
  • Ornament Monogram Style Style 22. Das zweifarbige Design passt perfekt auf die Teetasche des weissen Cartbags. Gekreuzte Golfschlager kommen hier als zusätzliches Designelement ins Spiel.

Es stehen mehr als 20 Ornamentmonogramme zur Auswahl.

Golferinnen mit Driver

Dieser Beitrag zeigt gestickte Golferinnen, die den Driver schwingen. Die individuell bestickten Golfbags, Schlägerhauben und Golfhandtaschen zeigen unterschiedliche Golferinenn am Abschlag, im Aufschwung oder Durchschwung. Die Motive basieren auf der Kategorie „Ladies with driver“ des Designtools mit dem online individuell bestickte Taschen und Headcover designen kann. Ich habe die Golferinnen mit Driver nach den Design-Charakteristika wie folgt zusammengefasst:

Birdie Queen

Das Design „Birdie Queen“ ist eine Kreation aus dem Jahr 2017. Damals bot ich erstmals ein Cartbag zusammen mit einer Golfhandtasche in einem festgelegten Design an. Bei diesem Angebotspaket mußte der Kunde nicht selbst kreativ werden. „Birdie Queen“ entstand darauf hin, in unterschiedlichen Farbvariationen. Bei diesem Design präsentiert sich eine Golferin am Abschlag in verschiedenen Positionen. „Birdie Queen“ ging in dunkelblau, weinrot und beige an den Start. Später entstanden aber auch auch Cartbags mit passenden Handtaschen in turkis, grün, rot, rosa, grau und schwarz. Das besondere Angebot ist auch heute noch sehr beliebt und wird zusammen mit dem Cartbag GENEVE gefertigt.

One colour ladies golfer

„Birdie Queen“ basiert auf verschienenen Golferinnen der Motivserie „One colour ladies golfer“. Das Designpaket umfasst sechs verschiedene einfarbige Golferinnen mit Driver. Die Silhouetten zeigen die typischen Schwung- und Anpsprechpositionen am Abschlag von vorn, von der Seite und von hinten.

Multi-colour ladies golfer

Die Motivserie „Multi-colour ladies golfer“ basiert auf den gleichen Golferinnen der einfarbigen Serie. Jedoch sind die Golferinnen dreifarbig gestaltet. Für Rock, Polo, Cap, Handschuh, Körper und Driver sind individuelle Garnfarben wählbar. So präsentieren sich die sportlichen Damen in pink, orange, dunkelblau, mal in weiss, blau, rot, dann wieder in rot, gelb und dunkelrot, oder eben klassisch in rosa, rosenholz und bordeauxrot.

Play ladies golf

Das Motiv „Play ladies golf“ ist seit 2018 im Programm. Im Mittelpunkt steht der Oberkörper einer drivenden Golferin mit Cap und Pferdeschwanz im Finish. Die Silhouette der Golferin ist einfarbig schwarz, der Golfschwung in verschiedenen Pinktönen gestaltet. Die Galerie zeigt weisse Cartbags and Standbags sowie eine Golfhandtasche mit einem italienischen Flaggenhintergrund

Weitere Golferinnen mit Driver

Die letzte Galerie zeigt alle anderen Golferinnen mit Driver. Das sind:

  • Classic ladies golfer. Dieses Golfmotiv hat seinen Ursprung in Italien. Erstmalig wurde es für ein Damen-Golfbag im Design „Cantina Due Palme“ verwendet
  • Ladies Tour. Dieses Motiv entstand 2009 für das Ladies Staff Bag in pink/rosa/weiss.
  • Ladies golfer with heart. Hier lehnt sich eine Golferin mit einem rosa Herz an Ihren Driver
  • Panorama ladies golfer. Dieses Motiv ist eines der ältesten Motive überhaupt. Es entstand im November 2007, ist seitdem ein wenig in Vergessenheit geraten. Das Golfpanorama ohne die Golferin kommt häufiger zum Einsatz.
  • Ladies golfer: teeoff. Dieses Motiv zeigt eine Golferin in der Ausholbewegung am Abschlag. Das Polo wird in einer Akzeptfarbe besonders hervorgehoben.
  • Ladies golf development. Die Golfentwicklung wird hier mit einer weiblichen Golferin aus der Serie ‚Multi-colour ladies golfer‘ kombininiert.

Golfball-Motive für Damen

In diesem Beitrag geht es um Golfball-Motive für individuell bestickte Damen-Golfbags. Der Beitrag basiert auf der Motivkategorie „Ladies with golf balls“. Die Galerie zeigt die fertigen Golfbags, Schlägerhauben und Golfhandtaschen, die meine Kunden mit dem Designtool selbst gestaltet haben. Mit diesen Golfball-Motive sind individuelle Kunstwerke entstanden:

Alpin golf lady design

Vor einem Golfball-Hintergrund mit blauen Blumen schwingt eine Golferin ein Eisen. Das Motiv dekoriert einen Driver-Headcover, der zum Geburtstag verschenkt wird.

Ladies golfer on ball background

Das gleiche Motive gibt es auch ohne die Blumen. Auf einem schwarzen Cartbag schimmert die Golferin in rot und violett. Der Golfball ist hier in rot und weiss gestickt. Bei „Frau Claudias Cartbag“ ist der Golfball in pink/schwarz, die Golferin aber in blau/violett.

Green golf lady

Auch die „Green golf lady“ spielt vor einem Golfball-Hintergrund. Aber ihr Körper reflektiert Blätter und eine Fahne. Das aufwändige Stickmotiv umfasst 6 verschiedene Grüntöne.

Pink Lady

Die drivende Golferin mit der pinkfarbenen Schleife vor einem Golfball in schwarz/weiss ist eine Kreation einer Kundin aus Kanada. Mit Carolle Dubois kam das Motiv erstmalig im Dezember 2013 ins Spiel. Seitdem ist das Motiv auch bei anderen Golferinen sehr beliebt. Die Farben rosa, pink, schwarz und weiss werden nie verändert. Egal ob mit Standbag, Cartbag oder Schläberhauben die „Pink Lady“ macht immer eine gute Figur.

One colour ladies golfer design

Das einfache Damen-Design hat ebenfalls eine lange Geschickte. Im April 2012 entstand erstmalig ein Damengolfbag in pink mit diesem Design. Seitdem ist das Motiv ein Klassiker und kommt in unterschiedlichen Farbkombinationen und Golfbag-Modellen zum Einsatz.

Rough lady

Die „Rough lady“ ist ungewöhnlich beliebt. Vor einem Golfball-Hintergrund schwingt eine Golferin im Rough. Die Farben der Grashalme werden mit den Farben der Golfkleidung kombiniert. Die Proportionen des Motivs schmeicheln Cartbags, Standbags und Golfhandtaschen. Das Damen-Set „Golf Princess“ ist ein Cartbag mit Golfhandtasche mit der „Rough lady“ in den Farben, rosa, rosenholz und weinrot.

Sunshine golf girl

Noch älter ist das „Sunshine Golf Girl“. Kreiert wurde es im Jahr 2007 für das Tourbag von Simone Metze. Eigenlich umfasst das Motiv nur einen einfachen Golfball mit einer Sonne und einem halbrunden Schriftzug. Die Originalfaben in orange, gelb, grau und weiss bleiben bis heute bei den Golferinnen unverändert.

Golf lady with ponytail

Dieses Motiv umfasst eine Golferin mit Pferdeschwanz, die unter einem Golfball den Driver schwingt. Der Golfball hat unterschiedliche Farben und eine besondere Form, die dem Aufschwung der Golferin genügend Raum gibt.

Linien und Embleme

In diesem Beitrag zeige ich Liniendesigns und Embleme als Golfbag-Motive. Die Galerie umfasst die Bereiche Lorbeerkränze, Embleme, Linien und ein besonders beliebtes Wappenmotiv.

  1. Liniendesigns. Das dezenten Design „Victorian Line Curl“ gibt dem weissen Driver-Headcover eine aristokratische Note. Unbedingt ist weniger mehr. Dagegen zeigt das Tourbag mit der rechteckigen Kreisline eine ganz andere Stilrichtung. Unübersehbar ist dies ein Geschenk zum 65. Geburtstag.
  2. Lorbeeerkränze. Bei den Lorbeerkränzen zeige ich das Motiv „Half Wreath“ (schwarzes Tourbag), Branching (Driver-Headcover), Fesh Branch (Golf-Handtasche) und Laurel Branch (Headcover und Tourbags).
  3. Embleme. Bei den Emblemen dominieren die Motive „Emblem for round anniversary“ (schwarzweisses Cartbag) und „Keep calm you’re 50 only“ (weisses Cartbag)
  4. Wappenmotiv „Crest e4 2016“. Das Wappen ist besonders beliebt. In dieser Auswahl zeige ich das Stickmotiv mit Cartbags, Schlägerhauben und einem Standbag mit passender Golf-Handtasche. „Crest e4 2016“ passt für Herren- und Damendesigns und läßt sich mit individuellen Schriftzügen und Monogrammen kombinieren.

Fantasie und Kunst

In diesem Blogbeitrag geht es um Stickmotive aus dem Bereich Fantasie und Kunst. Die Golfbags und Schlägerhauben sind mit Fabelwesen, Kunstmotiven und anderen Fantasie-Objekten individuell bestickt.

  • Pablo Picasso. Das schwarze Cartbag mit den gestickten Zeichnungen „Dove and Face“ sowie „War and Peace“ sind das Highlight dieses Beitrags.
  • Das Einhorn schimmert in Regenbogenfarben auf den schwarzen Schlägerhauben. Das gestickte Einhorn ist weit mehr als eine künstlerische Spielerei, es avanciert zum Glücksbringer.
  • Der Wikinger strahlt Kraft, Dominanz und Selbstbewußtsein aus. Seine besondere mythologische Bedeutung schmeichelt dem von Zweifeln geplagten Golfspieler.
  • Der Flammenadler AXEMAN kombiniert die geheimnisvollen Züge des Sensenmannes mit der gezielten Schlagkraft des Adlers. In den Farben schwarz, rot und gold flattert der Flammenadler über das weisse Tourbag.

Golferinnen mit Putter als Stickmotive

In diesem Beitrag zeige Golferinnen mit Putter als Golfmotive für Damen-Golfbags. Die Stickmotive stammen aus der Kategorie „Ladies with Putter“ des Online-Design-Tools.

„Ladies golfer reading green“

Das Motiv „Ladies golfer reading green“ ist ein dreifarbiges Motiv, das mit den Ohrringen, den Lippen und dem Sonnenschutz ein Akzent setzt. Bei dem weissen Standbag ist dies die Farbe Rot. Hier steht die Golferin auf der Silhouette der Insel Mallorca.

„Putting Ladies Golfer“

Die Motivserie „Putting Ladies Golfer“ zeigt einer sportive Golferin in verschiedenen Posen mit einem Putter. Die Golferin mit erhobenen Händen zeigt eine typische Siegespose auf dem Grün. Bei den weissen Cartbags ist die Golferin in pink, silber oder in schwarz vor einem Sonnenuntergang gestickt. Auch in seitlicher Position im Zentrum einer französischen Flagge macht die Golferin dieser Serie eine gute Figur.

Dieser Blogbeitrag entsteht als Nachtrag zur besseren Übersicht zum Beitrag „Damen-Golfmotive“.

Golfbags mit Motiven aus Luft- und Raumfahrt

In diesem Beitrag präsentiere ich Stickmotive aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt. Die Golfbags und Headcover sind individuell bestickt mit Flugzeugen, Sonnen und Sternen. Der berufliche Hintergrund oder den Bezug zu einer Flugreise sind hier die häufigsten Anknüpfungspunkte.

Bei dem weissen Cartbag und den beiden Standbags steht das Flugzeug als Symbol für einen entspannten Urlaub unter Palmen. Die Düsenjets auf den Seiten des anderen weissen Cartbags sprechen eine ganz andere Sprache. Hier geht es um Erinnerungen an die berufliche Vergangenheit.

Der Driver-Headcover zeigt eine technische Zeichnung eines Flugzeugs. Die Schlägerhaube war als Geschenk für einen Piloten bestimmt.

Beim schwarzen Cartbag „José“ steht jeder Stern für einen Familienangehörigen. Dazu kommt die Sonne als wichtiges Symbol für jeden Golfer, der am liebsten bei gutem Wetter auf die Runde geht.

Naturmotive als Stickdesign-Elemente

In diesem Beitrag präsentiere ich Naturmotive als Stickdesign-Elemente. Die individuell bestickten Golfbags und Headcover zeigen Motive wie Palmen, Blätter, Bäume, Ähren oder Berge.

Palmen zieren oft das südliche Golfplatz-Panorama und sind deshalb als Stickmotive besonders beliebt. Ein weisses Standbag zeigt einzelne Palmen in Kombination mit der Silhouette der Insel Mallorca. Ganz anders das Palmendesign der Golfbags Marita und Martina. Hier werden die Palmen mit den Elementen Sonne, Möve und Wasser kombiniert. Ein ähnliches Design ist die Palmen-Insel, auch kombiniert mit einem Flugzeug.

Golf in Heaven und Hannas Paradiese kombinieren Blätter, Äste und Zweige zu einem kunstvollen Ensemble. Der Baum von Loly Lopez ist ein klassischen Naturmotiv und passt zu fast jedem Design.

Ein lustiger Frosch sitzt auf den Ähren des Golfbags Nora. Ein Golfball und eine Flagge sind in das Design integriert. Ganz anders gestaltet ist das weisse Standbag mit dem Berg auf der Balltasche. Das schichte Gebirgspanorama ist der einzige Eycatcher dieses eleganten Golfbags. Das gleiche Motiv ziert auf einem anderen Standbag die Silhouette von Südtirol.

Naturmotive sind Klassiker im Jahr 2021 aktueller denn je.

Golfbags mit Auto- und Technikmotiven

In diesem Beitrag geht es individuelle Golfbags bestickt mit Auto- und Technikmotiven. Die Bilderserie zeigt gestickt einen roten BMW, ein blaues Toyota-Sportcoupé, einen Erdölbohrturm und eine Tiefpumpe zur Förderung von Erdöl.

Das Cartbag in schwarz-weiss mit dem roten BMW auf der Teetasche stammt aus dem Jahr 2012. Vorlage für den BMW war eine Vektorgraphik. Eine besondere Herausforderung war die Programmierung der detailreichen Vorlage für die relativ kleine Teetasche. Noch aufwändiger war die Realisierung des blauen Toyota aus dem Jahr 2020. Der Kunde hatte den Wagen verkauft und wollte mit dem Golfbag eine bleibende Erinnerung an das geliebte Fahrzeug schaffen. Ich habe das Foto zuerst freigestellt, dann in eine Graphik umgewandelt, hier weiter bearbeitet und dann diese Graphikvorlage zur Stickprogrammierung verwendet.

Die Golfbag-Produktionen „Chris Kiernan“ und „Bill Keever“ gingen 2013 in die USA. Ein sprudelnder Öl-Bohrturm kam auf die Frontseite und den handgefertigten Schultergurt. Die Tiefpumpe, der „Pump Jack“ passte perfekt auf die Balltasche der Tourbags.

Motive aus den Bereichen Auto und Technik kommen eher seltener vor, aber es gibt immer Liebhaber für diese anspruchvollen Stickerei-Kunstwerke.